Informationen über die Entstehung und den aktuellen Status des Göttingen Campus Event Calendar

Die Realisierung des Online-Kalender wurde vom Postdoctoral Career Service von GGNB initiiert und von folgenden Partnern finanziell und organisatorisch unterstützt: der Göttingen Graduate School for Neurosciences, Biophysics, and Molecular Biosciences (GGNB), dem Cluster of Excellence "Nanoscale Microscopy and Molecular Physiology of the Brain (CNMPB)", den Max-Planck-Instituten für biophysikalische Chemie (MPI-BPC), für Dynamik und Selbst-Organisation (MPI-DS), für experimentelle Medizin (MPI-EM), und für Sonnensystemforschung (MPS), dem European Neuroscience Institute (ENI), dem Göttinger Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (GZMB), der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Georg-August-Universität Göttingen, sowie der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG).

Das Projekt wird von Dr. Katrin Wodzicki (GGNB) und Andreas Riechel (Abteilung Öffentlichkeitsarbeit) koordiniert sowie durch Vertreter und Vertreterinnen der beteiligten Partner (v.a. aus den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und IT) unterstützt. Die Projektleitung auf Seiten des Entwicklungspartners (GWDG) hat Christof Pohl inne.

Die erste Entwicklungsphase wurde im August 2016 abgeschlossen. Seit September 2016 erfolgt eine Erweiterung des Nutzerkreises über die beteiligten Projektpartner und Testnutzer hinaus. In der Erweiterungsphase finden Sie im Kalender eine hoffentlich wachsende Anzahl von Veranstaltung am Göttingen Campus aus den Bereichen Forschung, Technik, Karriere & Weiterbildung, Campus Leben sowie Gesellschaft & Stadtleben. Tragen Sie gern dazu bei, dass der Kalender auf dem Göttingen Campus bekannter wird!

Wenn Sie Anregungen für die Optimierung des Kalenders haben oder auf Probleme bei der Nutzung stoßen, lassen Sie es das Projektteam per E-Mail wissen.

Gern können Sie uns auch zu einer Einführungsveranstaltung zur Nutzung des Online-Kalenders in Ihre Einrichtung oder Ihren Forschungsverbund einladen - im kleineren oder größeren Kreis, auf Deutsch oder auf Englisch. Dazu schreiben Sie ebenfalls eine E-Mail an das Projektteam.

Weitere Informationen